Die Ausführung dieser Maßnahme liegt im Interesse der Stadt Beeskow, da in der sozialen Werkstatt Arbeiten ausgeführt werden, die sozial schwachen Bürgern und sozialen Einrichtungen zu Gute kommen.

 

  • Aufbereitung Altholz
  • Aufbereitung Fahrräder
  • Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten an technischen Geräten
  • Selbsthilfewerkstatt
 
In der Sozialen Werkstatt wird Altholz zu Brennholz aufbereitet und an nachweislich Bedürftige abgegeben. Außerdem werden gespendete Fahrräder aufbereitet. Diese können in der Sozialen Möbelbörse kostengünstig von sozial schwachen Bürgern (Empfänger ALG II) erworben werden. Die Soziale Werkstatt kann von Bewohnern der Stadt Beeskow als Selbsthilfewerkstatt genutzt werden. Es wir die Möglichkeit geboten, eigenständig und somit kostengünstig Reparaturen an Fahrrädern, Mobiliar oder Spielmaterial auszuführen. Dafür steht der Werkstattkomplex Im Luch 3, sowie Werkzeug zur Verfügung.